Studierendenvertretung in Bayern


Die folgende Grafik zeigt das System der Studierendenvertretung in Bayern. Ein Klick auf die Gremien führt zum entsprechenden Absatz im Glossar.

Die Grafik zeigt die im Hochschulgesetz verwendeten Bezeichnungen der Gremien. Die Universitäten können allerdings selbst über die Benennung der Gremien entscheiden. So heißt der Konvent der Fachschaften an der TU München „Fachschaftenrat“, die Studierendenvertretung „AStA“ usw.

Abweichend von den Regelungen im Bayerischen Hochschulgesetz setzen sich Senat und Hochschulrat der LMU München aus jeweils der doppelten Anzahl Mitglieder zusammen, d.h. es gibt 2 studentische Vertreter_innen im Senat, der aus 18 Personen besteht. Die Mehrheitsverhältnisse bleiben dadurch natürlich unberührt. Grund ist die außerordentlich große Zahl an Fakultäten – es soll so Vertreter_innen möglichst vieler Fakultäten ermöglicht werden, an den Entscheidungen der Gremien teilzuhaben.

Wer sich genauer für die einzelnen Gremien interessiert, dem sei dieses PDF der HS Augsburg empfohlen.

Karte

Studierendenschaft Fachschaft Fachschaftsvertretung Fakultätsrat Fachschaftenkonvent Studierendenvertretung Senat Hochschulrat Präsident


Kommentar verfassen

0 Gedanken zu “Studierendenvertretung in Bayern